Es gibt nur 2 sinnvolle Konzentrationsübungen (für Erwachsene)

Konzentrationsübungen - Für Erwachsene gibt es nur 2 sinnvolle

Immer mehr Menschen wollen ihre Konzentrationsfähigkeit steigern und suchen daher nach effektiven Konzentrationsübungen.

In diesem Übersichtsartikel erfährst du, welche Konzentrationsübungen es gibt und welche dieser Konzentrationsübungen am sinnvollsten sind. Der Artikel richtet sich an gesunde Erwachsene.

Wer nach Konzentrationsübungen sucht, hat zwei Tatsachen begriffen

1. Eine starke Konzentrationsfähigkeit ist eine Chance

Ein Mensch, der eine starke Konzentrationsfähigkeit besitzt, profitiert davon in sämtlichen Lebensbereichen. Wer gelernt hat, sich besser zu konzentrieren, gewinnt auf gesundheitlicher, finanzieller, emotionaler und sozialer Ebene.

2. Eine schwache Konzentrationsfähigkeit ist ein Risiko

In unserer modernen Welt gibt es immer mehr Ablenkungen, die unserer Konzentration einiges abverlangen. Je weniger ein Mensch diesen Ablenkungen entgegensetzen kann, umso größer ist die Gefahr von Fremdbestimmung, finanzieller und sozialer Armut und einer langen Liste von Zivilisationskrankheiten.

(Erfahre hier mehr über die Wichtigkeit von Konzentration).

Mindestens 200 % besser als Konzentrationsübungen: Die ganzheitliche Betrachtung der Konzentrationsfähigkeit

Unsere Fähigkeit zur Konzentration hängt maßgeblich von unserem Lebenswandel und Verhalten in sämtlichen Lebensbereichen ab.

In meinem Buch Erfolg durch Fokus und Konzentration gehe ich auf über 200 Seiten ausführlich auf die Themen Fokus und Konzentration ein und zeige viele verschiedene Wege, über die sich die Konzentrationsfähigkeit deutlich verbessern lässt.

Inhaltsverzeichnis

Grundsätzliches über Konzentrationsübungen

Es gibt Konzentrationsübungen zuhauf

Buchstaben zählen, Labyrinthe durchlaufen, rückwärts buchstabieren … Im Internet findet man ein breites Spektrum dieser Art von Konzentrationsübungen.

Meiner Meinung nach sind die meisten dieser Konzentrationsübungen für gesunde Erwachsene pure Zeitverschwendung, und die  wirklich sinnvollen Konzentrationsübungen werden meist gar nicht erwähnt.

Tatsächlich gibt es nur zwei Konzentrationsübungen, die aus mehreren Gründen besonders sinnvoll sind. Von ihnen handelt der erste Teil dieses Artikels. Da es sich bei diesen beiden Konzentrationsübungen um langfristig wirksame Übungen handelt, die nicht sofort vom ersten Tag an helfen, enthält der zweite Teil dieses Artikels noch eine Reihe wirksamer Konzentrationsübungen, die sich sofort durchführen lassen.

Konzentrationstraining

Ein Muskel lässt sich vergrößern und stärken, indem man ihn wiederholt benutzt, bis es anstrengend wird. Für die Konzentration gilt genau das gleiche: Die Konzentration wird trainiert, indem man sie benutzt. Von Anabolika für das Gehirn (zum Beispiel Ritalin) ist abzuraten, denn kein Mensch weiß, was Medikamente langfristig mit einem gesunden Gehirn anstellen können.

(Warnung: Ich bin kein Arzt und rate hier ausdrücklich niemandem davon ab, seine ärztlich verschriebenen Medikamente einzunehmen. Dieser Artikel richtet sich an gesunde Menschen, die nach geeigneten Konzentrationsübungen suchen.)

Viele Konzentrationsübungen sind suboptimal

Es gibt unzählige Konzentrationsübungen: Buchstaben zählen, rückwärts schreiben, rückwärts buchstabieren, Labyrinthe durchlaufen und so weiter. Diese Übungen funktionieren ganz bestimmt. Meiner Meinung nach sind sie trotzdem nicht sinnvoll.

Warum sollte man seine Zeit mit einer Konzentrationsübung vergeuden, die zu nichts weiter gut ist, als für Konzentrationstraining?

Anders gefragt: Was habe ich davon, gut im Buchstaben Zählen oder rückwärts Buchstabieren zu werden?

Was bringt es mir, rückwärts schreiben zu können?

Nichts!

Aufmerksamkeitstraining Übungen ErwachseneMal abgesehen davon, dass sowieso kaum jemand dauerhaft bei diesen Übungen bleiben wird, denn auch das Gehirn weigert sich, Dinge zu tun, die es für unsinnig hält. Es stellt ganz einfach die Motivation ab. Genau das ist höchstwahrscheinlich auch der Grund, warum es überhaupt erst zu den Konzentrationsschwierigkeiten gekommen ist. Es ist schwer, sich auf Tätigkeiten zu konzentrieren, zu denen man nicht motiviert ist.

Die beiden sinnvollsten Konzentrationsübungen

Der allgemeine Trend geht fast überall zur Mehrfachnutzung. Mehrfachnutzung ist das Erfolgsgeheimnis von Firmen wie beispielsweise Uber und Airbnb.

Mehrfachnutzung ist sinnvoll, weil sie Zeit und Ressourcen spart. Das gilt auch für sinnvolle Konzentrationsübungen.

Wie wir schon gesehen haben, trainiert man seine Konzentration dadurch, dass man sie benutzt. Je mehr man sich konzentriert, umso besser wird man darin, sich zu konzentrieren.

Warum also nicht die Konzentration trainieren, indem man sich auf etwas konzentriert, was noch einen anderen Zweck erfüllt, als bloß die Konzentration zu trainieren?

Mehrfachnutzung! Der Tag hat nur 24 Stunden!

Erste sinnvolle Konzentrationsübung: Hilfreiche Bücher lesen

Beim ablenkungsfreien Lesen trainiert man seine Konzentrationsfähigkeit. Und ganz nebenbei profitiert man von den Inhalten der Bücher. Das Lesen von guten Büchern ist also die perfekte Konzentrationsübung, denn man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Man trainiert seine Konzentrationsfähigkeit und hat gleichzeitig noch den unglaublichen Nutzen, den ein gutes Buch zu bieten hat.

Lesen ist eine der beiden sinnvollsten Konzentrationsübungen

Wie lesen?

Um durch das Lesen die Konzentration zu trainieren, sollte man dafür sorgen, dass man über einen längeren Zeitraum ablenkungsfrei ist.

  • Richtige Bücher lesen (nicht am Computer)
  • Ablenkungen ausschalten, insbesondere das Handy (Flugzeugmodus)
  • Keine Hintergrundmusik

Wenn ihr Anfänger seid, fangt mit 15 Minuten an und versucht euch mit der Zeit zu steigern. Lest regelmäßig, am besten jeden Tag zur gleichen Zeit am gleichen Ort.

Ganz wichtig: Langsam anfangen und nicht übertreiben. Der Hauptgrund, warum sich viele Menschen hochmotiviert im Fitnessstudio anmelden und schon nach der ersten Woche wieder aufgeben ist der, dass sie es am Anfang übertreiben. So schaffen sie sich eine negative Erfahrung, die letztlich ihre Motivation sabotiert.

Was lesen?

Lesen ist eine der besten Konzentrationübungen für SchülerLeider gibt es gar nicht so viele wirklich sinnvolle Bücher, wie man spontan vielleicht glaubt. Insbesondere die aktuellen Bestsellerlisten und „Wühltische“ in Buchläden sind voll von seichter Unterhaltung ohne großen Mehrwert.

Noch schlimmer sind die gut gemeinten „zu verschenken“ Bücherkisten, die manchmal an der Straße stehen. Tut euch diese Bücher nicht an, nur weil sie umsonst sind! Diese Bücher werden aus einem guten Grund verschenkt. Ihr werdet eure Freude am Lesen verlieren oder die Freude am Lesen kommt gar nicht erst auf.

Ich selbst habe jahrelang überhaupt nicht gelesen, weil ich mir das Lesen durch zu viele schlechte Bücher madig gemacht habe. Erst als mir wirklich gute Bücher empfohlen wurden, kam meine Freude am Lesen zurück.

Es geht sogar noch besser: Dreifachnutzung!

Ich empfehle dir, ein Buch über Konzentration zu lesen. Auf diese Weise profitierst du nämlich ganz besonders von den Buchinhalten, die dir zeigen, wie du deine Konzentration durch bestimmte Hacks (Tricks) und kleine Änderungen deines Lebenswandels noch weiter steigern kannst.

Natürlich ist mein Buch Erfolg durch Fokus und Konzentration nicht das einzige lesenswerte Buch zu diesem Thema.

Zweite sinnvolle Konzentrationsübung: Meditation

Auch hier schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Man trainiert die Konzentrationsfähigkeit und tut nebenbei etwas, was die meisten Menschen heutzutage viel zu selten tun: Entspannen, Pause machen, runterkommen.

Meditation baut genau den Stress ab, der zuvor die Konzentration verhindert hat. Stresshormone blockieren nämlich genau jene Teile des Gehirns, die für Konzentration entscheidend sind.

Konzentrationsübung Meditation

Wie meditieren?

Konzentrationsübung Meditation MindfulnessWeder bin ich ein Experte in Meditation, noch glaube ich, dass sich Meditation einfach so nebenbei in einem Blogartikel erklären lässt.

Ich persönlich habe jahrelang einen großen Bogen um dieses Thema gemacht, weil ich bei „Meditation“ sofort an Räucherstäbchen, Klangschalen und irgendwelche, mir weltfremd erscheinenden Menschen in komischen Klamotten gedacht habe. Das war so gar nicht meine Welt.

Als ich der Meditation dann doch mal eine Chance geben wollte – das muss Anfang der 2000er gewesen sein – habe ich mir das erstbeste Buch bei Amazon bestellt. Leider hatte ich kaum ein Wort verstanden.

Erst Jahre später stieß ich auf das Buch Mindfullness in plain english von Bhante Henepola Gunaratana. Plötzlich verstand ich Meditation. Dieses Buch ist perfekt für Leute wie mich und ich empfehle es jedem, der sich in das Thema einlesen möchte.

Wer lieber ein Video schauen möchte, dem kann ich die Aufzeichnung eines Vortrages empfehlen, den Jon Kabat-Zinn – einer der bekanntesten Lehrer der Achtsamkeitsmeditation – bei der Firma Google gehalten hat. In dem Video zeigt Jon Kabat-Zinn ganz einfach und praktisch was man konkret tun muss:

Die Konzentration lässt sich übrigens auch ohne Konzentrationsübungen steigern

Wie das geht, erfährst du in meinem Artikel über das Steigern der Konzentrationsfähigkeit.

Weitere Konzentrationsübungen

Im Folgenden noch einige weitere Konzentrationsübungen und ein kostenloser online-Test, mit dem du deine Konzentrationsfähigkeit testen kannst.

Kostenloser online Konzentrationstest

Am Anfang sollte die Diagnose stehen. Wie ist es um die Konzentrationsfähigkeit bestellt? Da uns unsere Selbsteinschätzung oft täuscht, brauchen wir einen objektiven Test.

Der Anbieter des kostenlosen Tests ist Psychomedia, ein unabhängiges psychologisches Beratungs- und Informationsportal. Der Konzentrationstest testet und trainiert das Konzentrationsvermögen und eignet sich für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

Man muss einige Rechenaufgaben lösen, wie beispielsweise die Anzahl von „1“ in einer Reihe von „1“, „I“ und „i“ zählen. Der Test dauert insgesamt etwa 10 Minuten.

Getestet werden: Arbeitsleistung, Arbeitsgeschwindigkeit, Ausdauer und Fehlerfreiheit. Man wird mit den Ergebnissen von mehr als 2.000 anderen Teilnehmern des Testes verglichen, das heißt die Einstufung erfolgt relativ zu anderen Testteilnehmern. Der kostenlose Test gibt natürlich nur einen ersten Hinweis und kann einen echten psychologischen Test nicht ersetzen.

Hier geht es zum kostenlosen Konzentrationstest

Der Konzentrationstest ist übrigens gleichzeitig auch eine Konzentrationsübung: Wer den Test regelmäßig im Abstand von 6 Wochen durchführt, verbessert seine Konzentration angeblich spürbar.

Gratis offline Konzentrationsübungen

Auf der Webseite Zeitblüten werden eine Reihe von Konzentrationsübungen vorgestellt, die vor allem für Kinder geeignet sind:

In der Karrierebibel gibt es einige Übungen für Erwachsene

Auf der Webseite arbeits-abc gibt es Konzentrationsübungen, die man nicht geistig, sondern körperlich durchführt

Konzentrationsübungen online

Online Konzentrationsübungen

Die im Folgenden aufgeführten Konzentrationsübungen werden direkt am Computer (oder Smartphone) durchgeführt. Sie sind größtenteils kostenlos, aber es gibt auch einige kostenpflichtige Angebote.

Achtung: Wir Menschen neigen dazu, uns Dinge, die uns Spaß machen, schön zu reden, um unser Tun zu rechtfertigen. Außerdem neigen wir dazu, die Opportunitätskosten zu ignorieren. Wenn du deine Konzentration wirklich verbessern möchtest, solltest du nicht zu viel Hoffnung in die folgenden kostenlosen Spielchen setzen.

Konzentrationsübung der Medienwerkstatt

Bei dieser Konzentrationsübung muss man ein buntes detailreiches Bild mit vier anderen Bildern vergleichen und herausfinden, welches Bild identisch ist. Anbieter dieses Tests ist die Medienwerkstatt.

Klicke hier um zu den konzentrationsfördernden Spielen zu gelangen.

Konzentrationsfördernde Spiele von Bernhard Gaul

Auf der privaten Homepage von Bernhard Gaul gibt es eine Reihe kostenloser Spiele, die unter anderem die Konzentration trainieren. Ob es sich bloß um nette Spielereien oder um Übungen handelt, die die Konzentration tatsächlich verbessern können, ist mir unbekannt.

Klicke hier um zu den konzentrationsfördernden Spielen zu gelangen.

Konzentrationsübungen speziell für Menschen ab 50 Jahren

Ahano ist eine Gemeinschaft für Menschen ab 50 Jahren. Auf der Webseite gibt es eine Reihe von einfachen und kostenlosen Übungen, die in Zusammenarbeit mit Neuropsychologen erstellt wurde. Angeblich können diese Übungen die kognitive Leistung des Gehirns, worunter auch die Konzentrationsfähigkeit fällt, verbessern.

Klicke hier um zu den Übungen für Menschen ab 50 Jahren zu gelangen.

Kostenpflichtige Konzentrationsübungen von NeuroNation

Der Ansatz von NeuroNation scheint wissenschaftlich so gut fundiert zu sein, dass die Kosten für die Trainings-App sogar von der Krankkasse erstattet werden. Außerdem erhielt NeuroNation eine Auszeichnung des Gesundheitsministeriums.

Zwar werben auch einige der kostenlosen Trainingsprogramme (siehe oben) damit, wissenschaftlich fundiert oder sogar in Zusammenarbeit mit Neurowissenschaftlern und Neuropsychologen entwickelt worden zu sein, aber nur bei NeuroNation stehen hinter dieser Aussage echte Namen und Gesichter von Wissenschaftlern.

Wer sich zum ersten Mal bei NeuroNation anmeldet, wird gebeten, 11 Fragen zu beantworten. Es geht darum, herauszufinden, welche Fähigkeiten man verbessern möchte. Anschließend muss man seine E-Mail-Adresse eingeben und einen Link in einer Bestätigungsmail klicken.

Es wird ein Maßgeschneidertes Trainingsprogramm erstellt, mit dem man zunächst kostenlos loslegen kann. Der Sinn der kostenlosen Übung besteht darin, den IST-Zustand zu messen. In meinem Fall wurden Merkfähigkeit, Ablenkungswiderstand und Konzentration gemessen.

Meine Werte lagen im Bereich von 74 bis 81 % und lassen ich in 28 Tagen (mit der kostenpflichtigen Version der Trainingssoftware) angeblich auf 90 % steigern. Das ganze wird mit einer schönen 3D-Animation eines Gehirns unterstrichen: Links mein mickriges Gehirn im IST-Zustand und Rechts mein wunderschönes Gehirn in 28 Tagen.

Wer sich sofort für die kostenpflichtige Trainingssoftware entscheidet kann 20 % sparen. Wer sich gleich für ein Jahr verpflichtet zahl nur 4,72 € pro Monat, also insgesamt 56,46 €. Man kann sich auch gleich einen Zugang auf Lebenszeit holen, was 290 € kostet. Diese letzte Option dient wohl vor allem dazu, den Preis von 4,72 € richtig günstig erscheinen zu lassen. Was das Marketing angeht, ist NeuroNation schon einmal sehr professionell.

Ein Vorteil einer kostenpflichtigen Trainingssoftware besteht nicht zuletzt darin, dass man sie erst nimmt, schließlich hat man dafür gezahlt. Die auf den ersten Blick vielleicht „sinnlosen“ statistischen Spielereien dienen ebenfalls dazu, den Nutzer dazu zu motivieren, dauerhaft am Ball zu bleiben.

Klicke hier um zu NeuroNation zu gelangen.

Häufige Fragen zum Thema Konzentrationsübungen

Warum gibt es überhaupt so viele verschiedene Konzentrationsübungen, die nichts tun, außer die Konzentration zu trainieren?

Dass es so viele stumpfsinnige Konzentrationsübungen gibt, dürfte daran liegen, dass viele dieser Übungen entworfen wurden, um die Konzentrationsfähigkeit von Kindern zu trainieren. Man kann einen Zehnjährigen leichter dazu bringen, ein paar Sätze rückwärts zu buchstabieren, als zu meditieren oder ein Sachbuch über Neurobiologie zu lesen. Für Erwachsene gilt das eher nicht.

Außerdem brauchen Kinder wohl öfters mal eine neue Übung, weil ihnen die alte Übung langweilig wird. Wer seine Konzentrationsfähigkeit durch das Lesen von guten Büchern trainiert, hat dieses Problem natürlich nicht.

Wie kann man die Konzentration ohne Übung verbessern?

Unsere Konzentrationsfähigkeit steht in Verbindung mit unserem Verhalten in sämtlichen Lebensbereichen:

  • der Ernährung
  • unseren sozialen Beziehungen
  • dem Schlaf
  • der körperliche Bewegung
  • auch die immer hartnäckiger werdenden Ablenkungen und insbesondere Stress spielen eine große Rolle

Den meisten Menschen sind diese Zusammenhänge nicht bewusst.

In meinem Buch Erfolg durch Fokus und Konzentration gehe ich im Detail auf diese Zusammenhänge ein und zeige Strategien auf, mit denen sich die Konzentration durch kleine Veränderungen des Lebenswandels spürbar verbessern lässt.

Erfolg durch Fokus und Konzentration - Buchvorstellung

Merken

Merken

Merken

Merken

Teile diesen Artikel (wenn du magst):
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

ÜberJan

Dr. Jan Höpker hat die Webseite HabitGym gegründet, um seine Erkenntnisse über persönliche Entwicklung und das Setzen, Verfolgen und Erreichen von persönlichen Zielen mit seinen Lesern zu teilen. Jan ist Diplom-Chemiker und hat einen Doktor in Biochemie. Unter dem Menupunkt Starte hier! kannst du mehr über Jan und HabitGym erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.