Es gibt nur 3 sinnvolle Konzentrationsübungen (für Erwachsene)

Konzentrationsübungen - Für Erwachsene gibt es nur 2 sinnvolle

Das gezielte Training deiner Konzentrationsfähigkeit ist eine kluge Investition in dich und deine Zukunft. Alles was du dafür brauchst, ist eine sinnvolle Konzentrationsübung. Mit Hilfe dieses Artikels findest du heraus, welche Konzentrationsübung am besten für dich geeignet ist.

Warnung: Wer einfach irgendeine x-beliebige Konzentrationsübung durchführt, macht möglicherweise einen großen Fehler. Lies dir diesen Artikel aufmerksam durch, um dir am Ende sehr viel Zeit und Mühe zu sparen!

Bist du gerade konzentriert?

Mach‘ den Schnelltest: Ein Stift und ein Kaugummi kosten zusammen 1,10 €. Der Stift kostet 1,00 € mehr als der Kaugummi. Wieviel kostet der Stift?

Die Auflösung und Erklärung des Tests findest du ganz am Ende des Artikels. Wenn du dich dort noch an die Frage erinnern kannst, ist das schon mal ein gutes Zeichen 😉

Wissenschaftliche Studien zeigen immer wieder, dass eine gute Konzentrationsfähigkeit positive Auswirkungen auf sämtliche Lebensbereiche hat:

  • Eine allgemein bessere Gesundheit
  • Erfüllendere soziale Beziehungen
  • Eine höhere Bildung
  • Ein höherer Gesellschaftlicher und beruflicher Status inklusive höherem Einkommen

Wer die Fähigkeit besitzt, sich mit all seiner geistigen Kapazität voll und ganz auf eine einzige bewusst gewählte Sache zu konzentrieren, ist klar im Vorteil gegenüber denjenigen, die ihren Fokus von allen möglichen Ablenkungen fernsteuern lassen.

Inhaltsverzeichnis

In diesem Artikel über Konzentrationsübungen erfährst du:

Was ist Konzentration?

Stelle dir vor du befindest dich in einem großen Raum, der mit ganz verschiedenen Objekten gefüllt ist. In dem Raum ist es stockdunkel, aber du hältst eine Taschenlampe in deiner Hand, mit der du den Raum untersuchen kannst.

Der Lichtstrahl der Taschenlampe ist deine Aufmerksamkeit. Die bewusste Kontrolle des Lichtstrahls ist deine Konzentration.

Außer dir gibt es noch jemanden in dem Raum. Dieser Jemand versucht ständig, dir die Lampe zu entreißen, um den Lichtstrahl auf andere, als die von dir gewünschten Objekte zu richten.

Dieser Jemand ist dein Unterbewusstsein, und die Objekte, die dein Unterbewusstsein ohne deine Zustimmung mit der Taschenlampe anleuchten möchte, sind Ablenkungen.

Konzentrationsuebungen - Was ist Konzentration (die bewusste Steuerung der Aufmerksamkeit)

Eine gute Konzentrationsfähigkeit setzt zwei Dinge voraus:

  1. Das Licht der Taschenlampe sollte möglichst hell sein
  2. Das Licht der Taschenlampe sollte dorthin leuchten, wo du deine Aufmerksamkeit wünschst

Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass sie außerhalb des Lichtstrahls der Taschenlampe wirklich gar nichts mitbekommen. Das ist auch ziemlich schwer zu begreifen wenn man es nicht mal selbst erlebt hat.

Sieh dir dieses kurze Video an, um eine interessante Erfahrung zu machen:

Konzentrationsübungen: Die Konzentration trainieren

Bleiben wir noch eine Weile lang bei der Taschenlampe, denn an diesem Modell lassen sich die Zusammenhänge viel leichter verstehen.

Was könntest du tun, um dich besser gegen die Manipulation durch dein Unterbewusstsein zu verteidigen?

Ich sehe insbesondere zwei Möglichkeiten:

  1. Du könntest deine Armmuskeln trainieren, um die Taschenlampe mit nackter Gewalt gegen dein Unterbewusstsein zu verteidigen
  2. Du könntest dir kluge Taktiken aneignen, um dein Unterbewusstsein zu überlisten

Im weiteren Verlauf dieses Artikels werden wir uns ausschließlich mit der ersten Option befassen.

(Wie du dein Unterbewusstsein mit klugen Taktiken überlistest, steht schon in meinem Artikel über das Erlernen von Selbstkontrolle.)

Aufmerksamkeitstraining Übungen ErwachseneUm echte Armmuskeln zu trainieren, braucht es nichts weiter, als eine wiederholte Überforderung durch eine große Kraftanstrengung. Dadurch wird der Körper davon überzeugt, dass die momentan vorhandenen Kapazitäten nicht ausreichend sind, woraufhin er die Muskeln wachsen lässt.

Wer sich die Menschen mit den stärksten Armmuskeln einmal näher anschaut, wird feststellen, dass sie ihre Muskeln schon über Monate und Jahre regelmäßig trainiert haben.

Diese Erkenntnisse können wir direkt auf das Training der Konzentrationsfähigkeit übertragen. Vielleicht wird dir diese Erkenntnis nicht gefallen, aber die Realität lässt sich leider nicht leugnen: Mit einmaligen Aktionen und von heute auf morgen wirst du rein gar nichts bewirken können.

(Falls du darauf angewiesen bist, deine Konzentrationsfähigkeit möglichst sofort zu verbessern, hilft dir mein Artikel über die sofortige Steigerung der Konzentrationsfähigkeit.)

Und damit kommen wir zur alles entscheidenden Frage: Welche Konzentrationsübungen sind am besten geeignet?

Warum es nur wenige sinnvolle Konzentrationsübungen gibt

Fassen wir die bereits gewonnenen Erkenntnisse noch einmal kurz zusammen: Wer seine Konzentrationsfähigkeit durch gezieltes Training nennenswert verbessern möchte, muss mindestens eine Konzentrationsübung über einen längeren Zeitraum regelmäßig durchführen.

Stimmst du mir zu?

Hier einige Beispiele für die Sorte von Konzentrationsübungen, die von den ganzen Hobby-Experten da draußen so gerne empfohlen wird:

  • Einen bestimmten Buchstaben (zum Beispiel das “k”) in einem Zeitungsartikel zählen
  • Einen Text von Hand rückwärts schreiben
  • Ein beliebiges Wort rückwärts buchstabieren
  • Das Alphabet rückwärts aufsagen
  • Minutenlang die Wand anstarren

Alle diese Übungen sind im Prinzip dafür geeignet, deine Konzentrationsfähigkeit zu trainieren, aber

… wie wahrscheinlich ist es, dass jemand eine solche Übung über einen längeren Zeitraum (Wochen, Monate, Jahre) regelmäßig durchführt?

Die meisten Menschen scheitern doch schon an weit weniger stumpfsinnigen Übungen. Und jemand, dessen Konzentrationsfähigkeit jetzt schon nicht so toll ist, wird das erst recht nicht durchstehen.

Und selbst wenn es eine kleine Chance gibt, dass jemand tatsächlich die Motivation aufbringt und drei Monate lang täglich eine halbe Stunde lang rückwärts buchstabiert, …

… dann ist immer noch keine gute Idee, denn das sind 45 Stunden verschwendete Lebenszeit.

Willst du deine Konzentrationsfähigkeit wirklich mit einer Konzentrationsübung trainieren, die ganz eindeutig keinen weiteren Nutzen bietet, als nur deine Konzentrationsfähigkeit zu trainieren?

Mein Punkt ist folgender: Es gibt Konzentrationsübungen, die einen doppelten oder sogar dreifachen Nutzen haben, und genau diese Konzentrationsübungen solltest du als erstes in Betracht ziehen.

Im Folgenden möchte ich dir drei Konzentrationsübungen vorstellen, die ich für extrem sinnvoll halte.

Erste sinnvolle Konzentrationsübung: Lesen

Beim ablenkungsfreien Lesen trainierst du deine Konzentrationsfähigkeit und ganz nebenbei profitierst du noch von den Inhalten der Bücher.

Das Lesen guter Bücher ist die perfekte Konzentrationsübung, denn so schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du trainierst deine Konzentrationsfähigkeit und hast gleichzeitig noch den unglaublichen Nutzen, den ein gutes Buch zu bieten hat.

Lesen ist eine der beiden sinnvollsten Konzentrationsübungen

Wie lesen?

Wenn du deine Konzentrationsfähigkeit durch Lesen trainieren möchtest, sorge dafür, dass du für einige Zeit ungestört bist.

  • Lies richtige Bücher (nicht am Computer oder auf dem Smartphone)
  • Schalte Ablenkungen aus, insbesondere das Smartphone

Wenn du Anfänger bist und dich das Lesen Überwindung kostet, dann nimm dir am Anfang nur 10 bis 15 Minuten vor und versuche dich langsam zu steigern. Das ist extrem wichtig. Der Hauptgrund, warum sich viele Menschen hochmotiviert im Fitnessstudio anmelden und schon nach der ersten Woche wieder aufgeben ist der, dass sie es am Anfang übertreiben. So schaffen sie sich eine negative Erfahrung, die letztlich ihre Motivation sabotiert.

Lies regelmäßig, am besten jeden Tag zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.

Was lesen?

Lesen ist eine der besten Konzentrationübungen für SchülerLeider gibt es gar nicht so viele wirklich sinnvolle Bücher, wie man spontan vielleicht glaubt. Insbesondere die aktuellen Bestsellerlisten und Wühltische in Buchläden sind voll von seichter Unterhaltung ohne großen Mehrwert.

Noch schlimmer sind die gut gemeinten Bücherkisten, die manchmal zum Verschenken an der Straße stehen. Tue dir diese Bücher nicht an, nur weil sie umsonst sind! Diese Bücher werden aus einem guten Grund verschenkt. Du wirst deine Freude am Lesen verlieren oder die Freude am Lesen kommt gar nicht erst auf.

Ich selbst habe jahrelang überhaupt nicht gelesen, weil ich mir das Lesen durch zu viele schlechte Bücher madig gemacht habe. Erst als mir wirklich gute Bücher empfohlen wurden, kam meine Freude am Lesen zurück.

Es geht sogar noch besser als Doppelnutzung: Dreifachnutzung!

Lies ein Buch über Konzentration! Auf diese Weise profitierst du ganz besonders von den Buchinhalten, denn du lernst, wie du deine Konzentration jenseits von Konzentrationsübungen noch weiter steigern kannst. Natürlich ist mein Buch (Erfolg durch Fokus und Konzentration) nicht das einzige lesenswerte Buch zu diesem Thema.

Zweite sinnvolle Konzentrationsübung: Meditation

Auch hier schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du trainierst deine Konzentrationsfähigkeit und tust nebenbei etwas, was die meisten Menschen heutzutage viel zu selten tun: Entspannen, Pause machen, runterkommen.

Meditation baut genau den Stress ab, der die Konzentrationsprobleme möglicherweise verursacht hat. Stresshormone blockieren nämlich genau jene Teile des Gehirns, die für Konzentration entscheidend sind (um mehr zu erfahren, lies diesen Artikel).

Konzentrationsübung Meditation

Wie meditieren?

Konzentrationsübung Meditation MindfulnessIch selbst habe jahrelang einen großen Bogen um Meditation gemacht, weil ich immer sofort an Räucherstäbchen und Klangschalen denken musste. Das war so gar nicht meine Welt.

Irgendwann stieß ich auf das Buch Mindfullness in plain english von Bhante Henepola Gunaratana, in dem Meditation auf eine Weise erklärt wurde, die sogar ich verstand. Dieses Buch ist perfekt für Leute wie mich und ich empfehle es jedem, der sich in das Thema einlesen möchte.

Wer lieber ein Video schauen möchte, dem kann ich die Aufzeichnung eines Vortrages empfehlen, den Jon Kabat-Zinn – einer der bekanntesten Lehrer der Achtsamkeitsmeditation – bei der Firma Google gehalten hat. In dem Video zeigt Jon Kabat-Zinn ganz einfach und praktisch was man konkret tun muss:

Die Konzentration lässt sich übrigens auch ohne Konzentrationsübungen steigern

Wie das geht, erfährst du in meinem Artikel über das Steigern der Konzentrationsfähigkeit.

Dritte sinnvolle Konzentrationsübung: Sport

Es hat sich immer wieder gezeigt, dass sich körperliches Training ausgesprochen positiv auf unsere geistigen Fähigkeiten auswirkt. Körper und Geist bilden eine Einheit.

Eine Anleitung zum Sport erspare mir an dieser Stelle. Treibe einfach irgendeine Sportart, die dir Spaß macht. Jeder Sport ist besser als kein Sport.

Weitere Konzentrationsübungen

Im Folgenden noch einige weitere Konzentrationsübungen und ein kostenloser online-Test, mit dem du deine Konzentrationsfähigkeit testen kannst.

Kostenloser online Konzentrationstest

Wenn du genau wissen willst, wie es um deine Konzentrationsfähigkeit bestellt ist, dann kannst du das mit Hilfe eines kostenlosen online Tests herausfinden.

Der Anbieter des kostenlosen Tests ist Psychomedia, ein unabhängiges psychologisches Beratungs- und Informationsportal. Der Konzentrationstest testet und trainiert das Konzentrationsvermögen und eignet sich für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

Man muss einige Rechenaufgaben lösen, wie beispielsweise die Anzahl von „1“ in einer Reihe von „1“, „I“ und „i“ zählen. Der Test dauert insgesamt etwa 10 Minuten.

Getestet werden: Arbeitsleistung, Arbeitsgeschwindigkeit, Ausdauer und Fehlerfreiheit. Man wird mit den Ergebnissen von mehr als 2.000 anderen Teilnehmern des Testes verglichen, das heißt die Einstufung erfolgt relativ zu anderen Testteilnehmern. Der kostenlose Test gibt natürlich nur einen ersten Hinweis und kann einen echten psychologischen Test nicht ersetzen.

Hier geht es zum kostenlosen Konzentrationstest

Der Konzentrationstest ist übrigens gleichzeitig auch eine Konzentrationsübung: Wer den Test regelmäßig im Abstand von 6 Wochen durchführt, verbessert seine Konzentration angeblich spürbar.

Gratis offline Konzentrationsübungen

Auf der Webseite Zeitblüten werden eine Reihe von Konzentrationsübungen vorgestellt, die vor allem für Kinder geeignet sind:

In der Karrierebibel gibt es einige Übungen für Erwachsene

Auf der Webseite arbeits-abc gibt es Übungen, die man nicht geistig, sondern körperlich durchführt.

Konzentrationsübungen online

Online Konzentrationsübungen

Die im Folgenden aufgeführten Konzentrationsübungen werden direkt am Computer (oder Smartphone) durchgeführt. Sie sind größtenteils kostenlos, aber es gibt auch einige kostenpflichtige Angebote.

Achtung: Wir Menschen neigen dazu, uns Dinge, die uns Spaß machen, schön zu reden, um unser Tun zu rechtfertigen. Außerdem neigen wir dazu, die Opportunitätskosten zu ignorieren. Wenn du deine Konzentration wirklich verbessern möchtest, solltest du nicht zu viel Hoffnung in die folgenden kostenlosen Spielchen setzen.

Konzentrationsübung der Medienwerkstatt

Bei dieser Konzentrationsübung muss man ein buntes detailreiches Bild mit vier anderen Bildern vergleichen und herausfinden, welches Bild identisch ist. Anbieter dieses Tests ist die Medienwerkstatt.

Klicke hier um zu den konzentrationsfördernden Spielen zu gelangen.

Konzentrationsfördernde Spiele von Bernhard Gaul

Auf der privaten Homepage von Bernhard Gaul gibt es eine Reihe kostenloser Spiele, die unter anderem die Konzentration trainieren. Ob es sich bloß um nette Spielereien oder um Übungen handelt, die die Konzentration tatsächlich verbessern können, ist mir unbekannt.

Klicke hier um zu den konzentrationsfördernden Spielen zu gelangen.

Konzentrationsübungen speziell für Menschen ab 50 Jahren

Ahano ist eine Gemeinschaft für Menschen ab 50 Jahren. Auf der Webseite gibt es eine Reihe von einfachen und kostenlosen Übungen, die in Zusammenarbeit mit Neuropsychologen erstellt wurde. Angeblich können diese Übungen die kognitive Leistung des Gehirns, worunter auch die Konzentrationsfähigkeit fällt, verbessern.

Klicke hier um zu den Übungen für Menschen ab 50 Jahren zu gelangen.

Kostenpflichtige Konzentrationsübungen von NeuroNation

Der Ansatz von NeuroNation scheint wissenschaftlich so gut fundiert zu sein, dass die Kosten für die Trainings-App sogar von der Krankkasse erstattet werden. Außerdem erhielt NeuroNation eine Auszeichnung des Gesundheitsministeriums.

Zwar werben auch einige der kostenlosen Trainingsprogramme (siehe oben) damit, wissenschaftlich fundiert oder sogar in Zusammenarbeit mit Neurowissenschaftlern und Neuropsychologen entwickelt worden zu sein, aber nur bei NeuroNation stehen hinter dieser Aussage echte Namen und Gesichter von Wissenschaftlern.

Wer sich zum ersten Mal bei NeuroNation anmeldet, wird gebeten, 11 Fragen zu beantworten. Es geht darum, herauszufinden, welche Fähigkeiten man verbessern möchte. Anschließend muss man seine E-Mail-Adresse eingeben und einen Link in einer Bestätigungsmail klicken.

Es wird ein Maßgeschneidertes Trainingsprogramm erstellt, mit dem man zunächst kostenlos loslegen kann. Der Sinn der kostenlosen Übung besteht darin, den IST-Zustand zu messen. In meinem Fall wurden Merkfähigkeit, Ablenkungswiderstand und Konzentration gemessen.

Meine Werte lagen im Bereich von 74 bis 81 % und lassen sich in 28 Tagen (mit der kostenpflichtigen Version der Trainingssoftware) angeblich auf 90 % steigern. Das ganze wird mit einer schönen 3D-Animation eines Gehirns unterstrichen: Auf der linken Seite mein mickriges Gehirn im IST-Zustand und auf der rechten Seite mein wunderschönes Gehirn in 28 Tagen.

Wer sich sofort für die kostenpflichtige Trainingssoftware entscheidet kann 20 % sparen. Wer sich gleich für ein ganzes Jahr verpflichtet zahlt nur 4,72 € pro Monat, also insgesamt 56,46 €. Man kann sich auch gleich einen Zugang auf Lebenszeit holen, was 290 € kostet. Diese letzte Option dient wohl vor allem dazu, den Preis von 4,72 € besonders günstig erscheinen zu lassen. Was das Marketing angeht, ist NeuroNation schon einmal sehr professionell.

Ein Vorteil einer kostenpflichtigen Trainingssoftware besteht nicht zuletzt darin, dass man sie ernst nimmt, denn schließlich hat man ja dafür gezahlt. Die auf den ersten Blick vielleicht sinnlos erscheinenden statistischen Spielereien dienen vermutlich ebenfalls dazu, den Nutzer dazu zu motivieren, dauerhaft am Ball zu bleiben.

Klicke hier um zu NeuroNation zu gelangen.

Warum ich trotz einer nachweislich positiven Wirkung aus einem ganz einfachen Grund nur sehr wenig von Konzentrationsübungen am Computer halte, kannst du in meinem Artikel über Gehirnjogging nachlesen.

Häufige Fragen zu Konzentrationsübungen

Warum gibt es überhaupt so viele verschiedene Konzentrationsübungen, die nichts tun, außer die Konzentration zu trainieren?

Dass es so viele stumpfsinnige Konzentrationsübungen gibt, dürfte daran liegen, dass viele dieser Übungen entworfen wurden, um die Konzentrationsfähigkeit von Kindern zu trainieren. Man kann einen Zehnjährigen leichter dazu bringen, ein paar Sätze rückwärts zu buchstabieren, als zu meditieren oder ein Sachbuch über Neurobiologie zu lesen. Für Erwachsene gilt das eher nicht.

Außerdem brauchen Kinder wohl öfters mal eine neue Übung, weil ihnen die alte Übung langweilig wird. Wer seine Konzentrationsfähigkeit durch das Lesen von guten Büchern trainiert, hat dieses Problem natürlich nicht.

Wie kann man die Konzentration ohne Übung verbessern?

Unsere Konzentrationsfähigkeit steht in Verbindung mit unserem Verhalten in sämtlichen Lebensbereichen:

  • der Ernährung
  • unseren sozialen Beziehungen
  • dem Schlaf
  • der körperliche Bewegung
  • auch die immer hartnäckiger werdenden Ablenkungen und insbesondere Stress spielen eine große Rolle

Den meisten Menschen sind diese Zusammenhänge leider nicht einmal ansatzweise bewusst.

Auflösung des Schnelltests

Der Stift kostet 1,05 €. Komischerweise sagt uns unsere Intuition, dass der Stift 1,00 € kostet. Wer unkonzentriert ist, akzeptiert diese erste Antwort, ohne sie zu überprüfen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5/5 (4)

Diesen Beitrag bewerten

Teile diesen Artikel auf Social Media, damit deine Kontakte auch davon erfahren!
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.