Wie man in Zeiten von Google wertvolle Informationen erhält

Einige Menschen glauben, dass es einfache Informationen sind, die sie in ihrem Leben voranbringen.

Die Information, welche eine Anlageform für ihr Geld die richtige ist.

Die Information, welcher eine Spruch in allen Discotheken sofort jede Frau (oder jeden Mann) überzeugt.

Die Information, welches eine Supernahrungsmittel ihnen garantiert zur Traumfigur verhilft.

Kurz, die eine Information als eine Art Password zu einem besseren Leben.

Wir leben im goldenen Zeitalter der Information. Dank unserer Smartphones und Google haben wir die meisten der auf dieser Erde verfügbaren Informationen zu allen nur erdenklichen Themen stets bei uns.  Wir wissen alles – unter der Voraussetzung, dass wir den richtigen Suchbegriff bei Google eintippen.

Das Problem ist: Ubiquitäre (ubiquitär = allgegenwärtig; überall verfügbar) Informationen helfen uns in den meisten Fällen nicht weiter. Insbesondere in Konkurrenzsituationen sind Informationen nur dann wertvoll und nützlich, wenn man zu den Ersten gehört, die diese Information haben und korrekt anwenden.

Eine Weisheit besagt, dass man aus einer Anlageform möglichst sofort wieder aussteigen solle, wenn einem der Taxifahrer, zu genau dieser Anlageform rät. Wenn der Taxifahrer es weiß, dann wissen es alle. Und wenn es alle wissen, dann ist die Luft raus.

Die attraktive Frau (oder der Mann) in der Disco hat den ultimativen Spruch aus dem Internet an diesem einen Abend bestimmt schon fünfmal gehört. Ob er beim sechsten Mal auch noch funktionieren wird?

Das eine Supernahrungsmittel? So etwas gibt es zwar nicht, aber wenn es dieses Supernahrungsmittel gäbe, dann würden sich die Preise vervielfachen, bis es sich nur noch diejenigen Menschen leisten können, die bereit sind, einen viel zu hohen Preis dafür zu bezahlen.

Klar, Informationen machen letztlich den Unterschied, aber in den meisten Fällen sind es nicht die Infos, die man bei Google kostenlos auf der ersten Seite findet.

Wer die wirklich mächtigen Informationen haben möchte, muss sich diese verdienen.

Und ganz egal, auf welchem Wege man sich die mächtigen Informationen letztlich verdient – eine ganze bestimmte Fähigkeit ist dabei unerlässlich. Sie ist eine Grundvoraussetzung. Wer diese Fähigkeit nicht besitzt, dem bleiben die Türen mit den goldenen Griffen verschlossen.

Die Rede ist von der Fähigkeit zu Fokus und Konzentration.

Dem, der die Fähigkeit zu Fokus und Konzentration besitzt, fliegen die mächtigen Informationen oft einfach zu, denn die mächtigen Informationen befinden sich an den Orten, an denen sich konzentrierte und fokussierte Menschen aufhalten.

Merken

Merken

Teile diesen Artikel (wenn du magst):
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

ÜberJan

Dr. Jan Höpker hat die Webseite HabitGym gegründet, um seine Erkenntnisse über persönliche Entwicklung und das Setzen, Verfolgen und Erreichen von persönlichen Zielen mit seinen Lesern zu teilen. Jan ist Diplom-Chemiker und hat einen Doktor in Biochemie. Unter dem Menupunkt Starte hier! kannst du mehr über Jan und HabitGym erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.