Einladung zur Blog­pa­rade #dran­kLE­BEN­bleiben (#sticktoit)

Im Rahmen der Blog­pa­rade #dran­kLE­BEN­bleiben waren alle Blogger aufge­for­dert, Artikel über ihre Stra­te­gien zum Thema «Dran­bleiben an guten Vorsätzen» zu schreiben.

Die Blog­pa­rade endete am 15. Januar 2016.

Die Übersicht über die einge­gan­genen Artikel (insgesamt sind 33 tolle Beiträge geschieben worden) haben wir aufge­teilt: Eine Hälfte findest du ab 21.01. auf Yasemins Blog Lebens​durstig​.de und die andere Hälfte findst du ab dem 21.01. hier auf meinem Blog HabitGym​.de.


 

Wieder steht ein neues Jahr an! Damit gehen wieder viele gute Vorsätze einher, um für frischen Wind im Leben zu sorgen.

Und grund­sätz­lich ist ja nichts falsch daran, sich neue Ziele vorzu­nehmen. Yasemin von lebens​durstig​.de und ich (Jan) fragen uns aller­dings, wovon es abhängt, dass wir an manchen Vorhaben dran­bleiben, an anderen aber nicht.

Wie sorgst du dafür, dass du an Vorsätzen dran “kleben” bleibst?

Jeder kennt das Problem: Man nimmt sich ein Projekt vor, beginnt viel­leicht sogar, beendet es aber nicht. Schade! Muss das sein? Wie schaffst du es, an deinen Projekten dran­zu­bleiben? Welche Methoden wendest du an, um deine Moti­va­tion bis zur Ziellinie hoch zu halten? Wie bereitest du dich vor?

Das Thema geht noch viel weiter und stellt die Frage nach dem Commit­ment, der Verpflich­tung. Wie gehen wir mit Miss­erfolgen um, und was und wie lernen wir daraus?

Uns inter­es­siert, welche Tipps und Tricks du deinen Lesern mitgeben kannst, damit sie erfolg­reich an ihren Zielen, Wünschen und letztlich auch Vorhaben dran «kleben» bleiben.

Denn unsere Attitüde und Beziehung zum dran­kLE­BEN­bleiben bestimmt oft unsere Einstel­lung generell zum, ja — LEBEN!

Deine Meinung ist gefragt!

Einladung zur BLOGPARADE #dran­kLEBEN bleiben (#sticktoit)

Hiermit laden wir dich herzlich zur Blog­pa­rade „dran­kLE­BEN­bleiben” alias ‘sticktoit’ ein!

Bist du dabei? Mach mit!

Yasemin von lebens​durstig​.de und ich (Jan) starten unsere erste gemein­same Blog­pa­rade. Für mich ist es die erste Blog­pa­rade als Gastgeber.

Herzlich laden wir dich daher ein, an unserer Blog­pa­rade zum Thema „dran­kLE­BEN­bleiben” teil­zu­nehmen.

Unter der Frage­stel­lung „#sticktoit — wie bleibst du dran kleben?” sind der Themen­weite keine Grenzen gesetzt.

Was ist eine Blog­pa­rade?

Eine Blog­pa­rade ist ein Aufruf an alle Blogger, einen Artikel zu einem gemein­samen Thema beizu­tragen. Alle die mitmachen wollen, schließen sich an und verfassen auf ihrem eigenen Blog einen Beitrag dazu. Unser Thema ist die Frage „stickt it — wie bleibst du dran kleben?”.

BLOGPARADE #dran­kLE­BEn­bleiben: Warum sich das Mitmachen lohnt?

Warum sich die Beschäf­ti­gung mit dem Thema lohnt:

  • Das Thema ist ziemlich toll.
  • Du bist ein Teil von etwas Großem!
  • Eine Blog­pa­rade inspi­riert und macht Fun.
  • Ist die Blog­pa­rade beendet, verlinken wir in einer Zusam­men­fas­sung auf deinen Blog. Zum einen erhält dein Blog dadurch einen Backlink, was sich positiv auf dein Such­ma­schinen-Ranking auswirken kann. Und zum anderen lernst du dadurch viele neue Blogger kennen, die sich wie du an dieser Aktion beteiligt haben.

BLOGPARADE #dran­kLEBEN. Themen­spek­trum: Und was kannst du schreiben?

Im Prinzip kannst du bei einer Blog­pa­rade deine Gedanken frei fließen lassen. Es ist die perfekte Möglich­keit, deine Meinung mitzu­teilen, weil explizit nach deiner Welt­an­schauung gefragt wird.

Dir fällt sicher­lich noch viel mehr zum Themen­spek­trum „Wie bleibe ich dran kleben?” ein und du musst dich selbst­ver­ständ­lich auch nicht an die exakte Frage halten.

Lass deiner Krea­ti­vität freien Lauf! Wichtig ist, dass es Mehrwert für den Leser bringt. Also, teile dich mit!

Wir sind neugierig auf deine Gedanken zum Thema „sticktoit”.

BLOGPARADE #dran­kLE­BEN­bleiben: Wie läuft diese Blog­pa­rade ab? Was tun?

1. Veröf­fent­li­chung

Veröf­fent­liche auf deinem Blog einen Beitrag zum Thema „#sticktoit — wie bleibst du dran kleben?”

2. Verlin­kung

In deinem Beitrag verlinkst du auf diesen Artikel der Einladung von HabitGym​.de als Ausgangs­punkt zur Blog­pa­rade. So können Leser, die entste­hende Sammlung finden oder ebenfalls an der Parade teil­nehmen.

3. Kommentar

Wenn du dann noch hier oder dort einen Kommentar mit dem Link zu deinem Artikel schreibst, erkennen wir ganz sicher, dass du mitge­macht hast. Haupt­sache wir finden deinen Artikel am Ende.

BLOGPARADE #dran­kLE­BEN­bleiben: Du hast keinen eigenen Blog?

Hast du keinen eigenen Blog oder passt das Thema nicht zu deinen Bloginhalten, kannst du bei Yasemin oder mir – idea­ler­weise uns beiden, deinen Gast­bei­trag veröf­fent­li­chen. Schicke uns hierzu bitte eine Nachricht.

BLOGPARADE #dran­kLE­BEN­bleiben: Bis wann ist die Teilnahme möglich?

Die Blog­pa­rade beginnt am 7. Dezember 2015 und läuft bis zum 15. Januar 2016.

Wir freuen uns, wenn du mitmachst!

BLOGPARADE #dran­kLE­BEN­bleiben: Banner und Beitrags­bilder zur Auswahl

Als kleines Bonus von uns gibt es Banner und Beitrags­bilder, die du in deinen Artikel einbauen darfst, aber natürlich nicht musst:

 

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner1

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner2

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner3

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner4

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner5

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner6

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Titel1

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Titel2

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Titel3

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Titel4

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Titel5

 

 

5/5 (1)

Dein Feedback hilft mir, diesen Artikel zu verbes­sern.

73 Antworten auf Einladung zur Blog­pa­rade #dran­kLE­BEN­bleiben (#sticktoit)

  1. Pingback: 8 Tipps zum Dranbleiben: Neujahrsvorsätze umsetzen

  2. Pingback: Die 5 wahren Gründe, aus denen gute Vorsätze fürs neue Jahr scheitern - Glücksdetektiv

  3. Pingback: Gute Vorsätze einhalten - diese Apps helfen dir dabei – gesund&smart

  4. Pingback: Durchhalten und Dranbleiben - Ziele erreichen - einfach-effektiv: Selbstmanagement | Frank Albers

  5. Pingback: 33 VORSÄTZE, DIE JEDER TWENTYSOMETHING FÜR 2016 HABEN SOLLTE - Pascal Keller | Das twentysomething 1x1Pascal Keller | Das twentysomething 1×1

  6. Hey Jan,

    hier ist mein Beitrag zur Blog­pa­rade. Ich habe 33 Vorsätze aufge­schrieben, die für jeden twen­ty­so­me­thing Inspi­ra­tion und Mut geben sollen.

    Hier ist mein Beitrag: http://​pascal​keller​.com/​3​3​-​v​o​r​s​a​t​z​e​-​d​i​e​-​j​e​d​e​r​-​t​w​e​n​t​y​s​o​m​e​t​h​i​n​g​-​f​u​r​-​2​0​1​6​-​h​a​b​e​n​-​s​o​llte/

    Danke für die coole Idee!

    Saludos,
    Pascal

    • Jan sagt:

      Hey Pascal,

      Dann war dein Artikel ja doch für die Blog­pa­rade bestimmt :D Ich hatte ihn vor ein paar Tagen schon gelesen und mich gefragt, ob das jetzt der ange­kün­digte Artikel ist :)

      Freut mich, dass du mitge­macht hast.

      Viele Grüße,
      Jan

  7. Karl sagt:

    Hallo Jan,
    herz­li­chen Dank für die Einladung zur Blog­pa­rade. Es ist mir ein Volksfest dabei zu sein.
    Mein Thema: DIE 3 WICHTIGSTEN ERKENNTNISSE FÜR GROSSE VERÄNDERUNGEN
    Hier geht´s zum Beitrag.
    http://​www​.xn​-​-lebens​knstler​-2ob​.at/​2​0​1​6​/​0​1​/​d​i​e​-​3​-​w​i​c​h​t​i​g​s​t​e​n​-​e​r​k​e​n​n​t​n​i​s​s​e​-​f​u​e​r​-​g​r​o​s​s​e​-​v​e​r​a​e​n​d​e​r​u​ngen/
    Viel Spaß beim Lesen!
    Lg Karl

  8. Pingback: Die 3 wichtigsten Erkenntnisse für große Veränderungen • Lebenskünstler

  9. Pingback: Gute Vorsätze: Blogparade #sticktoit — wie bleibst du dran kleben? | FitMissPath

  10. Steffi sagt:

    Hallo ihr Lieben!
    Durch Steffi von Welt der Chancen bin ich auf eure Blog­pa­rade aufmerksam geworden und möchte meinen Artikel (der ursprüng­lich für die Blog­pa­rade #besse­re­Vor­sätze vom WWF beschrieben war) gleich mal mit einreihen. Es geht um die 10 häufigsten Gründe, warum deine guten Vorsätze scheitern... und wie du bessere Vorsätze machst: http://​lebe​-ohne​-grenzen​.de/​g​u​t​e​-​v​o​r​s​a​etze/
    Danke für die tolle Blog­pa­rade!
    LG Steffi

    • Jan sagt:

      Hallo Steffi,

      Du bist ja schon die zweite Steffi heute. Fast wäre ich durch­ein­an­der­ge­kommen ;) Danke für den schönen Beitrag und die Teilnahme an der Blog­pa­rade.

      Viele Grüße,
      Jan

      PS.: Sehe ich es richtig, dass unsere Blog­pa­rade mit soliden 25 Beiträgen (und ein paar Tage läuft die Blog­pa­rade ja noch) sogar mehr Teil­nehmer hat, als die Blog­pa­rade vom WWF? Ich bin begeis­tert :)

  11. Pingback: 10 Gründe, warum deine Vorsätze scheitern...

  12. Steffi sagt:

    Hi Jan,

    auch bei mir gibts ein paar Anre­gungen zu dem ganzen Neujahrs­vor­sätze-Drama :)

    http://​welt​der​chancen​.de/​v​o​r​s​a​etze/

    Lg
    Steffi

  13. Pingback: Warum der Jahreswechsel der beste und schlechteste Zeitpunkt für gute Vorsätze ist [inkl. Anleitung!] – Welt der Chancen

  14. Dario sagt:

    Hallo Jan,

    Ich habe heute einen Artikel zu eurer Blog­pa­rade geschrieben. Hier ist er: http://​darioreis​.com/​b​l​o​g​p​a​rade/

    Grüße
    Dario

  15. Swinki sagt:

    Hallo Jan,

    Sehr gerne habe ich an deiner Blog­pa­rade teil­ge­nommen. Hier findest du meinen Beitrag zum Thema:
    http://​www​.swinki​.de/​d​r​a​n​k​l​e​b​e​n​b​l​e​i​b​e​n​-​b​l​o​g​-​v​o​r​s​a​e​t​z​e​-​f​u​e​r​-​2016/

    Ich hoffe du bist gut ins neue Jahr 2016 rein­ge­rutscht und wünsche dir noch ganz viele Teil­nehmer! ;)

    Viele Grüße,
    Swinki

    • Jan sagt:

      Hallo Steffi,

      Danke für die Teilnahme an der Blog­pa­rade. Die Idee mit der Mecker­spar­dose gefällt mir echt gut.

      Viele Grüße,
      Jan

  16. Marko sagt:

    Hi zusammen,

    tolle Idee, «Team Runifico» ist auch dabei, mit sport­li­chen Tipps ... ;)

    http://​runifico​.com/​l​a​u​f​v​o​r​s​a​e​t​z​e​-​2016/

    Ein frohes und gesundes neues Jahr, euch und euren Lesern!

    Grüße aus Berlin

    Dirk und Marko

    • Jan sagt:

      Hi Marko,

      Danke für die vielen coolen Beispiel­vor­sätze zum Thema «Laufen». Bisher gehöre ich 23% Menschen, die sich nichts konkretes für 2016 vorge­nommen haben (zumindest nichts «offi­zi­elles»), aber bei der Liste kriege ich direkt Lust mir ein Lauf-Ziel zu setzen.

      Viele Grüße,
      Jan

    • Jan sagt:

      Hallo Sabine,

      Danke für diesen sehr persön­li­chen Beitrag. Du hast einen ganz anderen Ansatz gewählt als die meisten anderen Teil­nehmer: Du sprichst keine Empfeh­lungen aus, sondern beschreibst sehr anschau­lich, wie Du dein Herzens­pro­jekt in 2016 angehen willst. Ein schöner Ansatz :)

      Viele Grüße,
      Jan

  17. Pingback: Jahresrückblick 2015 und Ausblick auf 2016 -

  18. Ein wunder­schönes, frohes neues Jahr!

    Ich habe mir im Rahmen der Blog­pa­rade die 5 wahren Gründe angesehen, aus denen Neujahrs­vor­sätze so häufig scheitern.

    Den Beitrag gibt’s hier: http://​www​.gluecks​de​tektiv​.de/​g​u​t​e​-​v​o​r​s​a​e​t​z​e​-​f​u​e​r​s​-​n​e​u​e​-​jahr/

    Bin gespannt auf Eure Meinung!
    Alles Liebe,
    Katharina vom Glücks­de­tektiv

    • Jan sagt:

      Hallo Katharina,

      Danke für den tollen Artikel. Die Auswahl der fünf Punkte gefällt mir sehr gut. Ich mag auch, dass du die ganze Ange­le­gen­heit aus der Perspek­tive «was sind Gründe für das Scheitern» betrach­test.

      Dir auch frohes neues Jahr,
      Viele Grüße,
      Jan

    • Jan sagt:

      Hallo Daniela,

      Vielen Dank für den Beitrag. Ich habe sogar ein neues Wort gelernt: «Verrudeln» Gefällt mir :D

      Viele Grüße,
      Jan

    • Jan sagt:

      Hallo Thomas,

      Danke für den schönen Beitrag. Du sprichst einen ganz wichtigen Punkt an: «Sich das notwen­dige Wissen aneignen» (Tipp Nr. 3).

      Das scheint mir die Mutter aller wichtigen Tipps zu sein. Im Grunde genommen lassen sich ja die aller­meisten Probleme und Rück­schläge, die bei der Umsetzung von Vorsätzen entstehen, auf diesen einen Punkt zurück­führen: Wer nicht gut infor­miert ist, läuft Gefahr sich zu über­nehmen. Wer nicht gut infor­miert ist, wendet die falschen Stra­te­gien an. Wer nicht gut infor­miert, kann nicht von Fehlern lernen, die zig andere Menschen schon ausrei­chend oft begangen haben. Und und und. Ein wirklich wichtiger Punkt also.

      Alles Gute für 2016 und viele Grüße,
      Jan

  19. Pingback: 8 Tipps zum Dranbleiben: Neujahrsvorsätze umsetzen - Selbst-Management

  20. Pingback: idealkraft Wochenschau – KW 53/2015 » idealkraft

  21. Hallo mitein­ander,

    pünktlich zum Jahres­start kommt hier mein Beitrag zur Blog­pa­rade:
    10 Gründe, warum deine Neujahrs­vor­sätze wieder scheitern werden
    http://​www​.ausdau​er​blog​.de/​n​e​u​j​a​h​r​s​v​o​r​s​a​etze/

    Wünsche allen ein gutes Neues Jahr! Macht was draus!
    Viele Grüße
    Torsten

  22. Pingback: Dranbleiben: Ziele und gute Vorsätze konsequent verfolgen » idealkraft

  23. Carla sagt:

    Hey, hey... eure Blog­pa­rade hat mir einen Arsch­tritt gegeben auf vielen Ebenen, danke! Dinge-beenden oder dran­kle­ben­bleiben =)
    Naja, viel­leicht ist der Artikel auch für dich persön­lich relevant, Jan! Einen guten Rutsch!
    http://​www​.mach​-ich​-morgen​.com/​d​i​n​g​e​-​b​e​e​nden/

    • Jan sagt:

      Hey Carla,

      Woher wusstest du, dass dein Artikel auch für mich persön­lich relevant sein würde? Bestimmt weil er für jeden Menschen relevant ist, oder ;) Ich habe mich tatsäch­lich in sehr vielen Punkten wieder­erkannt.

      Vielen Dank für die Teilnahme und viele Grüße,
      Jan

  24. Pingback: Blogparade – #sticktoit — wie bleibst du dran kleben? | lifeofaboredgirl

    • Jan sagt:

      Hallo Heike,

      Danke, dass Du dich an unsere Blog­pa­rade «dran gehängt» hast. Im letzten Absatz Deines Artikels sagst Du, dass man einen Tag, an dem es nicht so gut läuft, auch mal abhaken sollte. Das gefällt mir insofern sehr gut, als, dass ich das auch noch lernen muss.

      Viele Grüße,
      Jan

  25. Pingback: Sonnenschein & Motivation – ein kompliziertes Verhältnis

  26. Leana sagt:

    Ab morgen findet ihr auch meinem Beitrag auf meiner Website. Er ist schon fertig geschrieben und wird morgen veröf­fent­licht. Viel Spaß beim Lesen,
    Lg
    https://​lifeo​fa​bo​red​girl​.wordpress​.com/

  27. hallo aller­seits
    auch ich habe bei «dran bleiben» mitge­macht. das thema inter­es­siert viele menschen und genauso viele halten ihre vorsätze nicht wirklich lange durch.

    lg
    corinna

  28. Pingback: #drankLEBENbleiben – helmut

  29. Karl sagt:

    Hallo Jan,
    ich bin dabei. Ein bisschen wird es noch dauern, 2016 mache ich dann mit. Lg Karl

    • Jan sagt:

      Hallo Karl,

      Es freut mich sehr, dass Du auch mitmachst! Keine schlechte Idee, erstmal die Feiertage zu genießen ;) In 2016 ist ja noch genug Zeit. Ne gute Handvoll Blogger hat den gleichen Plan wie du geäußert.

      Dann bis 2016, viele Grüße,
      Jan

  30. Ewald sagt:

    Mein Beitrag ist seit heute online:
    Dran­bleiben – 12 ½ erprobte Stra­te­gien zum Durch­halten einer neuen Gewohn­heit

    • Jan sagt:

      Hallo Ewald,

      Vielen Dank für diesen super umfang­rei­chen Beitrag. Bei der Fülle an Stra­te­gien kann sich nun niemand mehr damit rausreden, dass für ihn «nichts dabei war» :D

      Viele Grüße,
      Jan

  31. Michael sagt:

    Hallo Jan,
    ich finde das Thema sehr inter­es­sant, habe einen Artikel dazu geschrieben und gesehen, dass dessen Trackback-Link auch schon hier erscheint. Trotzdem wollte ich mich hiermit noch mal kurz persön­lich melden und «Hallo» sagen, weil wir bisher noch keinen Kontakt hatten.
    Ich bin gespannt, wer noch alles mitmachen wird und was die anderen so zum Thema schreiben.
    Viele Grüße
    Michael

    • Jan sagt:

      Hallo Michael,

      Danke, dass du dich betei­ligst. Dein Artikel gefällt mir seht gut. Ich habe einen etwas längeren Kommentar auf deinem Blog geschrieben, daher hier nur ein kurzes «Hallo» zurück :)

      VIele Grüße,
      Jan

  32. Pingback: #sticktoit — Meine 3-Phasen-Fokussierung, mit der ich an der Umsetzung meiner Projekten regelrecht kleben bleibe | VereinfachungsTipps

  33. Ewald sagt:

    Ich mache mit. Artikel ist schon fertig und wird am 20.12.2015 um 8:00 auf http://​www​.macht​-der​-gewohn​heit​.com erscheinen.

  34. Timm sagt:

    Hallo Jan,

    eine schöne Idee. Kann ich mitmachen, auch wenn ich nicht alle meine Projekte bis zu Ende führe(n kann)?

    LG Timm

    • Jan sagt:

      Hallo Timm,

      Klar kannst Du auch mitmachen wenn Du Deine Projekte (noch) nicht alle zu Ende führen kannst.

      Vermut­lich wäre es in dieser Blog­pa­rade ziemlich einsam, wenn wir nur perfekte Umsetzer zulassen würden :D ... ich selbst dürfte dann auch nicht mitmachen.

      Ich freue mich auf Deinen Beitrag!

      Viele Grüße,
      Jan

  35. Hallo,

    das Thema ist eine sehr gute Idee und daher hab ich auch einen Betrag zur Thematik geschrieben. Dieser ist unter http://​karriere​-und​-bildung​.de/​s​o​-​b​r​i​n​g​e​-​i​c​h​-​m​e​i​n​e​-​p​r​o​j​e​k​t​e​-​f​e​rtig/ zu finden. Ich freue mich schon sehr, auf viele weitere Teil­nehmer und tolle Beiträge mit Anre­gungen.

    VG
    Josef

    • Jan sagt:

      Hallo Josef,

      Vielen Danke für Deinen tollen Beitrag. Du warst ja mega schnell :)

      Wir sind auch gespannt, was noch alles kommt.

      Viele Grüße,
      Jan

  36. Gerne werde ich dabei sein, Jan :)

    Aller­dings auch erst ab 2016, da meine Arti­kel­bei­träge bis Ende des Jahres schon fix sind.

    Danke,dass ich dabei sein darf.

    Pascal

  37. Hallo Jan,

    klasse. Vielen Dank für Deine Einladung. Bin dabei!

    Aller­dings wird mein Artikel erst im Januar erscheinen, weil ich eine schöp­fe­ri­sche Pause einlege und mich um die Planung für 2016 kümmere.

    Liebe Grüße

    Frank

    • Jan sagt:

      Hey Frank,

      Dein schneller Kommentar lässt vermuten, dass Commit­ments ein wichtiger Teil deiner Strategie sind ;)

      Wir freuen uns auf Deinen Beitrag!

      Viele Grüße,
      Jan

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

Meine besten Tipps & Tricks bekommst du per Email (​Neue Abonnenten erhalten 3 nützliche Ebooks 100% kostenlos)