Koffein

Geschrieben am 11. Mai 2020 von Dr. Jan Höpker.

Koffein blockiert die Adenosinrezeptoren im Gehirn. So wird die sedierende und entspannende Wirkung von Adenosin unterbunden. Bei gewohnheitsmäßigem Koffeinkonsum kommt es zu einer Toleranz gegenüber Koffein. Eine etwa einmonatige Abstinenz reduziert die Toleranz.

Koffein wird als Nootropikum eingestuft.

>